Carpe Diem on Tour

Ausflüge/Klassenfahrten/Wandertage

Monte de Gozo - Santiago de Compostella (9. Juli 2015)

Die letzte Etappe, bevor wir endlich Santiago erreichten, war nur 5 km lang. Diese letzten Kilometer wollten wir dieses Mal alle gemeinsam laufen, um gemeinsam an der Kathedrale anzukommen.

Wir starteten ohne Frühstück und liefen ca 2 km in die Vorstadt von Santiago, bis wir eine geöffnete Bar fanden, in der wir gemütlich frühstückten.

Nach ca 1,5 Stunden machten wir uns wieder auf den Weg, um das Ziel unserer Pilgerreise zu erreichen. Diese Strecke führte uns durch die Vorstadt von Santiago, immer entlang von viel befahrenen Straßen und Großstadtlärm. Nach 10 Tagen in Dörfern und Wäldern war das sehr ungewohnt.


Und dann erreichten wir endlich die Kathedrale. Stolz, müde und glücklich.



Nachdem wir unsere Herberge bezogen hatten, gingen wir zum Pilgerbüro, um dort unsere Compostella abzuholen. Diese Urkunde erhält jeder Pilger, der mindestens 100 km gepilgert ist.

Danach hatten wir Freizeit und durften in Dreiergruppen die Stadt erkunden. Die meisten von uns schlenderten von Souvenirladen zu Souvernirladen oder machten es sich in einer der zahlreichen Bars in Santiago gemütlich.


Zum Abendessen trafen wir uns alle bei Casa Manolo, wo wir einen Tisch reserviert hatten. Es gab wieder ein Drei-Gänge-Menü, das hervorragend schmeckte.


Zur Feier des Tages durften wir heute sehr lange draußen bleiben, dennoch schafften es leider nicht alle pünktlich zurück in die Herberge.