Carpe Diem on Tour

Ausflüge/Klassenfahrten/Wandertage

Die vierte Etappe: San Xulián - Ribadiso (6. Juli 2015)

Die Koenigsetappe! 23km mit dem Ziel, eine wunderschoene Herberge zu erreichen, die idyllisch an einem Fluss gelegen ist. Wissend, dass uns zwar ein langer, heisser Tag bevorsteht, machen wir uns um sieben Uhr motiviert auf den Weg.

Die ersten 10km laufen wir ohne besondere Vorkommnisse über weiche Waldwege im Schatten der Bäume. Erst kurz vor unserem Zwischenstopp in Melide müssen wir einen Teil der Strecke entlang einer befahrenen Strasse bewältigen, bevor wir die ersten Häuser von Melide erreichen. Da wir heute gemeinsam zu Mittag essen wollen, machen es sich die Schnelleren aus der Gruppe in einem Café gemütlich, um dort darauf zu warten, dass der Rest der Klasse aufschließt.


Ein besonderes Erlebnis war der gemeinsame Besuch einer Pulperia, einem traditionellen Restaurant Galiciens, in dem in erster Linie Pulpo - Krake - auf dem Speiseplan steht. Natuerlich können dort auch andere Speisen verzehrt werden, was viele von uns auch taten. Trotz der Abneigung einiger gegen das Nationalgericht Galiciens, konnte die Krake einige neue Freunde finden.




In der Mittagshitze machten wir uns nach dem reichhaltigen Mittagessen auf, die letzten 13km zu bewaeltigen. Bei steigenden Temperaturen an die 28 Grad, waren wir alle erschöpft und erleichtert, als wir endlich gegen 16:30 die Herberge erreichten und uns in dem vorbeischlängelnden Flüsschen abkühlen konnten. 


Das gemeinsame Abendessen bestand aus einem drei Gänge Menü, bei dem wir wie so oft zwischen zahlreichen Speisen wählen konnten. Da es wie so oft in Galicien abends kühl wird, ließen wir den Abend in der gemütlichen Gaststube der Bar ausklingen.